Aufrufe
vor 9 Monaten

Tischler Reisewelten 01|20

  • Text
  • Reiseideen
  • Reisen
  • Privattouren
  • Rundreisen
  • Indien
  • Marokko
  • Ozean
  • Fernost
  • Orient
  • Asien
  • Reisewelten
  • Tischlerreisen
Besondere Highlights aus dem Tischlers Programm und spannende Reisetipps finden Sie auch in unserer aktuellen Kundenzeitung „Tischler Reisewelten“. Vielleicht finden Sie auch hier die passende Inspiration für Ihre nächste Reise!

REISEWELTEN 01/20

REISEWELTEN 01/20 Jordanien-Highlights Schönheiten auf dem Weg nach Petra Luxuriöse Hotelkombi Mit Anantara durch die Emirate Der mystische Orient schürte seit jeher das Interesse mutiger Abenteurer und neugieriger Reisender. Uns erwarten Schätze aus der Antike, biblische Stätten, monumentale Bauwerke, ein Königreich zwischen Tradition und Moderne sowie Naturschönheiten der Extraklasse. Folgen Sie uns in den facettenreichen Orient. Die Vereinigten Emirate, Qatar, Oman – alles Klassiker des Tourismus auf der Arabischen Halbinsel. Aber Bahrain? Weitgehend unbekannt. Dabei hat das Archipel viel Neues zu bieten. Bahrain ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land. Das Königreich in einer Bucht im Persischen Golf, östlich von Saudi-Arabien und westlich von Qatar besteht aus 33 Inseln. Kein Wunder, dass der Name im Arabischen „zwei Orient-Geheimtipp Eine erste Assoziation, wenn wir an Jordanien denken? Die Wüste. Sie macht einen großen Teil des Landes aus und prägt seine Identität. Wir denken außerdem an die Millionenmetropole Amman, an das Tote Meer und natürlich an die rote Felsenstadt Petra. Gespickt mit anregenden Begegnungen freuen wir uns auf ein unvergessliches Abenteuer in dem Land, das dem bedeutenden Jordan seinen Namen verdankt. Amman lassen wir hinter uns, denn die Neugier zieht uns Richtung Süden. Vom Berg Nebo zum Beispiel soll Mose das Gelobte Land gesehen haben. In Madaba betrachten wir das antike Mosaik, das eine Palästinakarte darstellt und in Kerak lassen wir uns eine der besterhaltenen Kreuzritterfestungen nicht entgehen. Dann ziehen wir unsere Badekleidung an, denn wir erreichen das Tote Meer. Hier, am tiefsten Punkt der Erde, ist das Wasser so reich an Salzen und Mineralien, dass wir uns ganz entspannt treiben lassen. Bahrain: Die vergessene Insel erkunden Die Al-Fateh Moschee in Manama Foto: Shutterstock, Orhan Cam Meere“ bedeutet. Zu den Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen darf, gehören die Al-Fateh Moschee, das Nationalmuseum, das Haus des Korans und die Festung in der Hauptstadt Manama. Wer will, kann auch hinter die Kulissen der Formel-1-Rennstrecke schauen, mit dem Landrover durch die Sakhir-Wüste fahren oder nach Perlen tauchen. In Bahrain lässt sich – wie man es im Orient erwarten darf – auch sehr gut nächtigen. Die Rotana Gruppe bietet zwei Häuser an, das Art Rotana Amway verdient wegen seiner spektakulären Architektur umgeben von Kunstwerken besondere Beachtung. Auch das Strandresort Jumeirah Royal Saray verdient eine Erwähnung. Über alle Zweifel erhaben ist schließlich The Ritz-Carlton am wunderschönen Privatstrand an der Bucht von Manama. Keine Jordanienreise ohne Petra. Ihr griechischer Name bedeutet nichts anderes als „Fels“ – dennoch verbinden wir mit Petra einen Ort der Wunder und Kamele vor dem Schatzhaus in Petra Foto: Shutterstock, Dim Sultanat Oman Mythen. Durch einen winzigen Spalt am Ende der Schlucht gelangen wir zum Schatzhaus. Hier, wo Gräber, Schatzkammer, Theater, die Stadtanlage und das Forum teilweise mit den roten Sandsteinfelsen verschmelzen, scheint die Zeit stillzustehen. Wir erfahren, dass Petra die Hauptstadt des antiken Reiches der Nabatäer war und seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Schließlich nähern wir uns dem Roten Meer und tauchen vorher noch in die Welt der Beduinen ein. Das Wadi Rum, das größte Wadi Jordaniens, erkunden wir mit einem Jeep. Bei einem traditionellen Essen und einem Kardamom- Kaffee lauschen wir den Geschichten der Beduinen, die uns unvergleichlich gastfreundlich empfangen. Wie Lawrence von Arabien hat auch uns der Zauber dieses Ortes gepackt, und wie Indiana Jones sind wir längst selbst zu Abenteurern im Nahen Osten geworden. TISCHLER-tIPP Mehr Jordanien finden Sie im Katalog Orient & Marokko ab Seite 114. Salalah – Strandziel und Kulturkammer In den vergangenen Jahren hat sich Salalah im Süden Omans zu einem veritablen Strandziel gemausert, frei der Devise „Kultur im Norden, Baden im Süden.“ Ein Bild, das es zu korrigieren gilt, finden wir bei Tischler Reisen. Denn die Region Dhofar hat viel Potenzial. In Dhofar begann früher die legendäre Weihrauchstraße, auf der das begehrte Harz über die Arabische Halbinsel und Gaza bis nach Alexandria, Damaskus und von dort weiter nach Europa gebracht wurde. Der Siegeszug des Islam hemmte den Handel, denn im Islam spielt der Weihrauch keine rituelle Rolle. Kurios auch das jährliche Schauspiel an den Abhängen der Küstengebirge Dhofars, des Jebel Qamar, Jebel Qara und Jebel Samham – Khareef. Zwischen Juni und September hat der Monsun die Region im Griff, als einzige auf der Arabischen Halbinsel. Ein verrücktes Bild: Salalah und Dhofar wandeln sich fast über Nacht zu einer grünen Oase. Und unter die Einheimischen mischen sich Besucher aus den Vereinigten Emiraten. Was sie tun? Zum Beispiel im Nieselregen picknicken. Wann hat man schon einmal so gutes Wetter? TISCHLER-tIPP Im Katalog Orient & Marokko finden sie ab Seite 62 viele Anregungen für eine gute „Strand- und Kultur-Kombi“. Kamele am breiten Strand von Salalah Foto: Shutterstock, JurateBuiviene Dubai und Abu Dhabi – zwei Schwergewichte unter den Reisezielen des Orients. Noch intensiver wird das Erlebnis mit Übernachtungen in den Resorts der Anantara Gruppe, die für innovative Architektur, gepflegtes Ambiente und Erlebnisse der Extraklasse stehen. „Aladins Wunderlampe brennt noch“ liest man in einem der ersten deutschsprachigen Emirate-Reiseführer, der erst 1996 auf den Markt kam. Marco Polo wusste schon damals, dass der internationale Tourismus die „exotische“ Arabische Halbinsel als Reiseziel für anspruchsvolle Gäste entdecken wird. Heute, über 20 Jahre später, sind die Emirate vor allem eine Destination der Superlative und ein Beleg für die Schaffenskraft des Menschen. Die Blicke richten sich vor allem auf Abu Dhabi und Dubai, die wirtschaftlich und politisch führenden Scheichtümer. Hier haben die Emire in brüderlichem Wettstreit eine neue Room with a view: Blick aufs Taj Mahal vom Oberoi Amarvilas Foto: Anantara Hotels Resorts & Spas Traumhotels in Indien Welt geschaffen: Abu Dhabi glänzt mit der Sheikh Zayed-Moschee, Yas Marina Circuit und Ferrari World, Dubai kontert mit dem historischen Stadtzentrum rund um den Creek und dem futuristischen Burj Khalifa. Das Anantara Dubai The Palm Resort & Spa liegt auf der weltberühmten Palme Jumeirah vor der Küste Dubais. Hier erwartet Genussreise: Das mystische Nordindien mit den Oberoi Hotels Oberoi Exotic Vacation – das ist die perfekte Kombination aus spannender Kulturreise und luxuriösem Hotelaufenthalt. Tagsüber erleben Sie das Land der Mythen und Maharadschas hautnah und entdecken die faszinierenden Seiten Nordindiens. Die wunderschönen Oberoi Hotels mit ihrem vielfach ausgezeichneten Service sind der perfekte Platz, um die Ereignisse des Tages Revue passieren zu lassen. Wählen Sie aus elf teilnehmenden Oberoi Hotels und krönen Sie Ihre Rundreise mit exklusiven Genussaufenthalten. Wie wäre es zum Beispiel mit dem The Oberoi Sukhvilkas Resort & Spa? Der neueste Stern der Hotelgruppe liegt idyllisch an den Ausläufern des Himalayas und bietet als erstes Oberoi Hotel traditionelle Ayurvedaanwendungen. Traumhafte Ausblicke von allen Zimmern auf das Taj Mahal eröffnet The Oberoi Amarvilas in Agra. Genießen Sie dieses zauberhafte Hotel im Stil eines Palastes mit seinem wunderschönen Park. Ruhig am Stadtrand von Jaipur befindet sich The Oberoi Rajvilas. Diese elegante Oase ist der ideale Platz für Romantiker! TISCHLER-tIPP Für alle Neubuchungen einer Oberoi Exotic Vacation-Rundreise bis 15.04.2020 erhalten Sie ein kostenfreies Upgrade auf Halbpension. Foto: Oberoi Hotels und Resorts Sie ein Strandurlaub der Extraklasse kombiniert mit einem unvergesslichen Blick auf die spektakuläre Skyline und einem erfrischenden Bad im Arabischen Golf. Kontraste pur bietet das Anantara Qasr al Sarab Desert Resort, das in der größten Sandwüste der Welt – dem „Leeren Viertel“ – etwa 200 Kilometer von Abu Dhabi Ein Wüstentraum: Das Qasr al Sarab Desert Resort Geheimnisvoll am Fuße des Himalayas liegt das Königreich Bhutan. Das „Land des Donnerdrachens“ ist nach wie vor eines der exotischsten Reiseziele. Die unberührte, atemberaubende Natur und die einzigartige Kultur mit jahrhundertealter Tradition entdecken Sie am besten individuell. Mit dem neuen À la Carte-Programm reisen Sie mit eigenem Fahrer und Reiseleiter ganz bequem im Offroad-Fahrzeug und entdecken die Schätze Bhutans ganz im eigenen Tempo. Unser Tipp für Sie ist die neuntägige Privattour Touching Sense, bei der Sie in drei Six Senses Luxushotels Bhutan exklusiv liegt. Tauchen Sie ein in diese luxuriöse Wüstenoase und entdecken Sie die unendliche Dünenlandschaft bei einem Morgenspaziergang, mit einem Geländewagen oder auf dem Rücken eines Kamels. Ab auf die Insel: Inmitten eines Naturschutzgebietes verspricht das Desert Islands Resort & Spa by Anantara Abenteuer und Entdeckungen. Beobachten Sie freilaufende Tiere wie die fast ausgestorbene arabische Oryxantilope oder erkunden Sie antike Ruinen und Felsformationen zu Pferd. Auf der einen Seite sehen Sie die Wolkenkratzer von Abu Dhabi, auf der anderen Seite die grünen Mangroven des Naturschutzgebietes: Das Eastern Mangroves Hotel & Spa by Anantara ist der perfekte Ausgangspunkt, um die Metropole der Emirate zu erkunden, im Meer zu schwimmen oder mit einem Kajak entlang der Mangroven zu paddeln. Touching Sense – eine Reise für alle Sinne mit Six Senses übernachten. Das Six Senses in Thimphu, der Hauptstadt Bhutans, liegt auf 2.650 Metern Höhe umgeben von malerischen Apfelhainen und Pinienwäldern. Mit fantastischem Blick auf das Thimphu-Tal ist dieses Hotel der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Rundreise. Im Six Senses Punakha erwartet Sie ein Domizil, das auf ganz besondere Weise Luxus mit rustikalem, ländlichen Flair vereint. Von hier aus können Sie einmalige Trekkingtouren unternehmen. Das Six Senses Paro fügt sich spektakulär in die Umgebung des Paro-Tals mit seinen Wäldern und Reisterrassen ein, nahe dem Nationalmuseum und dem lokalen Dzong. Spektakuläre Lage: das Six Senses Thimphu Foto: Six Senses 6 7 Die persönliche Art des Reisens www.tischler-reisen.de

Kataloge

Tischler Reisen - Asien 2020-21
Tischler Reisen - Orient & Marokko 2020-21
Tischler Reisen - Indischer Subkontinent 2019-20
Tischler Reisen - Indischer Ozean 2019-20
Tischler Reisen - Fernost 2020
Tischler Reisen - Asien 2019-20
Tischler Reisen - Orient 2019-20
Tischler Reisewelten 01|20
Reiseideen Individuelle Reisen Privattouren Rundreisen Indien Marokko Indischer Ozean Fernost Orient Asien Reisewelten Tischlerreisen

Alle Kataloge als App

Aktuelle News